News Ticker

Wahl der Außenlampen

Damit der Elektriker direkt unsere Außenlampen montieren kann, mussten wir uns solche aussuchen. Doch bei insgesamt 7 Wandauslässen ist das gar nicht so einfach.

Lampenmodelle aus Pappe

Wahl der Lampengröße

Quadratisch, rechteckig, rund, groß oder klein, wie soll unsere Lampe sein? Die Entscheidung ist schwierig, denn die Wände sind unterschiedlich groß. Alles half nichts, wir mussten es zunächst testen. Also haben wir uns etwa 10 Lampen ausgesucht und die wichtigsten Größen aus Pappe nachgebaut. Schlicht die Länge, Breite und Tiefe als Modell genommen und auf die Kabel der Lampenauslässe gestellt.

Test Größe der Außenlampen

Wie groß muss/darf eine Außenlampe sein?

Quadratisch gefällt uns nicht, die Außenlampe muss länglich werden. Eine Länge von circa 25 Zentimetern ist vollkommen okay.

Lampe aussuchen

Nun wussten wir zwar wie die Lampe in etwa aussehen muss aber welche Modell soll es werden und wie wird diese am Haus wirken? Unsere Anforderungen:

  • Licht nach oben und unten (häufig als 2flammig bezeichnet)
  • Eckiges und modernes Design
  • Preis nicht über 80€
  • mindestens LED nachrüstbar
  • Farbe: schwarz, lieber anthrazit

Also haben wir Shops – gefühlt alle Online-Shops für Lampen – besucht, Google bemüht und nie das richtige Modell gefunden.

Lampenwelt.de – Hat scheinbar die größte Auswahl

Click-Licht.de – ebenfalls große Auswahl, führen exotische Modelle | Hier hätte ich fast angerufen

Wohnlicht.de – Auswahl okay

Alle Shops haben eine vergleichsweise schlechte Filtermöglichkeit. Gewünscht hätten wir uns besonders die Einstellung 2flammig sowie eine Farbauswahl.

Vielversprechender war im Anschluss allerdings die Suche nach konkreten Lampenfirmen. Dort Exemplare aussuchen und dann wieder zu Google:

Lampenherstelle: Philips, Osram, Wofi, Heitronic, Nordlux, Steinel, SLV

Nun hatten wir drei Modelle in der engeren Auswahl:

Die nächste Bastelstunde war eröffnet. Ich habe jedes Modell relativ originalgetreu nachgebaut. Für den Lampenschirm habe ich Pappe verwendet, als Abstandshalter zur Wand ein Stück Eierkarton und damit die Farbe ähnlich wird zudem etwas Stoff.

Diese Modelle haben wir erneut am Haus getestet.

Wir haben uns letztendlich für eine Lampe des spanischen Herstellers Faro entschieden. Lampenwelt hat das Modell Ancora geführt, wodurch wir überhaupt auf den Hersteller aufmerksam geworden sind.

Bestellt haben wir nun die Faro Future.

Faro Future – Lampe mit Knick

Von der Qualität bin ich negativ überrascht. Die Ecken sind nicht besonders hochwertig ausgearbeitet und am unststoff erkennt ihr deutliche Fehlstellen. Da die Lampen an der Hauswand hängen und der Betrachter immer etwas weg steht sollten diese Schwachpunkte nicht zu sehr auffallen.

Warum keine LED-Lampe?

Wir haben uns bewusst gegen eine LED-Lampe ausgesucht, da bei den herkömmlichen Außenlampen die Auswahl größer ist. Zudem haben wir darauf geachtet, dass es für den Sockeltyp günstige LED-Leuchtmittel zu kaufen gibt.  Ledmarkt24 bietet beispielsweise E14, E27, G4, G9, R7s, GU10 und MR16/G5.3 an.

Weitere Vorteile sind, dass die einzelnen Leuchtmittel getauscht werden können. Sind 5 Watt beispielsweise zu dunkel, kann diese gegen eine Leuchte mit 9 Watt getauscht werden. Wir können uns vorstellen, dass je nach Position eine andere Ausleuchtung sinnvoll ist. Zudem möchten wir versuchen, RGB-LEDs zu integrieren, damit die Hauswand je nach Stimmung unterschiedlich leuchtet.

1 Kommentar zu Wahl der Außenlampen

  1. Erst einmal ein Kompliment zu diesem deutlichen Artikel, es ist alles sehr gut beschrieben. Nur ich muss Ihren Artikel noch ein wenig anfüllen, denn ich bin großer Fan des http://www.abcdefghihklmnopqrstuvwxyz.de Seite. Sehr großes Sortiment und super netter Kundenservice.
    Vielleicht ist ja hier was dabei für die nächste Anschaffung 😉
    LG
    Jennifer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*