News Ticker

Innenwände kleben

Das Aufstellen der Innenwände hat circa drei Tage benötigt. Zunächst wurden die nichttragenden Wände im Erdgeschoss gemauert, im Anschluss folgte unser Obergeschoss.

nichtragende Innenwände aus Gips nichtragende Innenwände aus Gips

Innenwände kleben?

Ja, denn die nichttragenden Innenwände werden bei uns nicht gemauert, sondern geklebt. Konkret handelt es sich um Gips-Wandbauplatten. Ein einzelner Stein, denn so sehen die Platten aus, ist 666x500x100m groß. Die mittlere Rohdichte liegt bei etwa 84kg/m².

Endlich lassen sich die Räume begutachten. Das Raumgefühl hat sich komplett verändert!

Innenwand zum Schlafzimmer

Das Dachgeschoss hat seine erste Innenwand erhalten

Beim betrachten der Innenwände solltet ihr ältere Sachen anziehen, denn Gips hinterlässt weiße Farbe.

weißer Mops

Gips färbt schwarze Möpse weiß

Gips-Wände im Erdgeschoss

Im Erdgeschoss wurde vor allem der Flur mit Wänden versehen und so das Gäste-WC, der Hauswirtschaftsraum und der Treppenbereich moduliert.

Gäste-WC

Das Gäste-WC wirkt etwas verwinkelt, denn auf 5m² werden wir eine Dusche, ein Urinal, ein WC sowie ein Handwaschbecken integrieren.

Flur

Innenwand im Flur

Die Innenwand im Flur mit Eingang zum Gäste-WC und HWR

Hauswirtschaftsraum

Auf der andere Seite des leicht verwinkelten Gäste-WC befindet sich der HWR.

Treppe mit Abstellraum

Die Treppe wird im Uhrzeigersinn gewendelt und auf der rechten Seite befindet sich ein Abstellraum.

Wände im Dachgeschoss

Im Dachgeschoss gibt es keine tragenden Wände. Die Statik wird mittels Stützen gewährleistet. Diese sind im Grundriss verzeichnet.

Fotos von besonderen Punkten, wie Stützen erstellen, damit man bei eventuellen Umbaumaßnahmen genauere Anhaltspunkte hat.

Flur im DG

Nachdem die Treppe erklommen wurde steht ihr im Flur.

Bad

Das Bad grenzt an das Kinderzimmer 1 und hat darüber hinaus eine Duschabtrennund sowie eine WC-Wand erhalten.

Stahlträger im Bad

In der Nähe der Tür befindet sich der Stahlträger

Schlafzimmer

Das Schlafzimmer besteht aus zwei Teilbereichen, denn hinter der Tür befindet sich die Ankleide.

Im ersten Abschnitt wurde die Wand zwischen Schlafzimmer und Kind2 erstellt.

Kind2 – links neben dem Flur

Am ersten Tag wurde im Dachgeschoss lediglich die Abtrennung zwischen Kind2 und Schlafzimmer erstellt.

Kind1

Bei dem Wandvorsprung an der linken Seite handelt es sich um die Dusche. Hinter der Wand befindet sich das Bad.

viele Gips-Wände

Das Kinderzimmer 1 aus der Innenansicht heraus

Baumaterialien Innenwände

Die Wandbauplatten aus Gips besitzen einem ph-Wert >6,5 und werden nach der Norm EN 12859 gefertigt. Warum der PH-Wert angegeben wird ist mir nicht bekannt. Damit die einzelnen Elemente zusammenhalten wird Kleber SuperWeiss 120 von VG Orth verwendet. Die Anschlussfuge wird mit FG 70 Füll- und Zargengips aufgefüllt. Geschnitten werden die einzelnen Platten mittels Kettensäge.

Das schalltechnische Entkoppeln der Innenwände geschieht mittels Randstreifen aus Polyethylen-Schwerschaum mit hoher Rohdichte. Genannt wird dieser Streifen AkustikPro 120. Die Streifen sind selbstklebend und entkoppeln die Wände zu allen angrenzenden Bauteilen.
Akustikpro 120

Akustike Entkopplung der Innenwände zu anderen Bauteile

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*