News Ticker

Rasenfläche: Pflege nach dem Winter

Endlich ist es soweit, wir können das Gras beim Wachsen beobachten. Am 6. Mai 2016 haben wir Mutterboden erhalten und das Gras wurde ausgesäht. Seitdem sind wir fleißig am Bewässern, denn wir wollen es in Bälde grün haben!

Gras nahansicht Gras nahansicht

Zunächst wurde Mutterboden angefahren, dann glatt geharkt und am Ende eingesäht.

Mit dem Aussähen des Grases (Sport- und Spielrasen) wurde ein wichtiger Meilenstein vollendet. Nun sehen wir zum ersten Mal die beiden Teilflächen unseres Gartens.

Direkt im Süden vor der Terrasse haben wir zwei Felder:

  • 1x 9.60×5 Meter
  • 1x 14.30×3.10 Meter

Der Bereich im Osten ist aktuell nahezu rechteckig:

  • 15.00×7.50 Meter

Gras-Wachstum-Zeitstrahl

Gras gesäht: 6. Mai 2016 | Tag 0

Erste Wachstumsanzeichen: 12. Mai 2016 | Tag 6

Gras erkennbar: 14. Mai 2016 | Tag 8

Einge Grasbüschel

Erste Wachstumserfolge können bewundert werden

Vermehrte Grasbuschel erkennbar: 16. Mai 2016 | Tag 10

Gras wächst büschelweise

Einige Anhäufungen von Büscheln sind erkennbar

Gras verdichtet sich: 21. Mai 2016 | Tag 15

Dichtere Grasstellen

Die Stellen an denen das erste Gras entdeckt wurde verdichten sich | 21.05.

Gras wird dichter und saftiger: 27. Mai 2016 | Tag 21

Im richtigen Blickwinkel könnte es eine Rasenfläche sein | Tag 23

Von Weiten: Rasenfläche

Von weiten sieht es bereits wie ein Rasen aus

Nach circa 30 Tagen gibt es bereits viele grüne Flecken. Das erste Mal Mähen lässt nicht mehr lange auf sich warten.

In den letzten Tagen hat sich Regen mit Sonne oft abgewechselt. Unser Gras hat sich gefreut. Am 21. Juni sieht es schon langsam wie eine Fläche aus. Der Rasen kann bereits betreten werden und erholt sich danach gut. Zweimal wurde bereits gemäht.

Am 3. Juli haben wir etwas gedüngt. Ohne Wagen, schlicht mit Dünger under Hand.

Rasenfläche weißt nur geringe Lücken auf

Rasenfläche weist nur geringe Lücken auf

Am 11. August haben wir die Rasenfläche zum ersten Mal wirklich kurz geschoren. Einige Unebenheiten sind noch zu erkennen und mit den Mährillen werden wir leben können. Die letzten Flecken sollten bei häufigerem Mähern auch verschwinden. Eventuell werden die Stellen auch mit Grassamen bedeckt.

Rasenpflege

Nun haben wir bereits eine Rasenfläche, also möchte dieser auch gepflegt werden. Über grundsätzliche Dinge werden wir hier im Artikel berichten, Detailfragen (Bsp.: Rasenmähen mit einem Spindelmäher) werden wir getrennt behandeln.

Probleme mit Unkraut

Pfahlwurzelstecher Gardena

Gerade für Pfahlwurzeln gut geeignet

Objektiv betrachtet hatten wir keine riesigen Unkraut-Probleme. Und dennoch störten einige Pflanzen die Ansicht des Rasen sehr. Die Chemie-Keule möchten wir nicht verwenden und so bleibt zunächst die Alternative: Unkraut jäten. Hausmittel, wie Reis- oder Kartoffelwasser haben wir noch nicht getestet. Dafür haben wir uns einen „Pfahlwurzelstecher“, bei Gardena schlicht Unkrautstecher genannt, zugelegt. Für den ersten Arbeitseinsatz funktioniert der erstaunlich gut. Für andere Pflanzen – noch konnte ich keine Bestimmung vornehmen, soll aber dieses Jahr folgen – funktioniert der Unkrautstecher aber nicht besonders gut. Ist halt eher für tiefe Wurzeln geeignet. Also schafften wir uns zusätzlich den Fiskars Unkrautstecher zu. Dieser kann im Stehen benutzt werden. Hierzu werden die unteren Haken auf die Pflanze gerammt, um danach mit dem Fuß auf den Hebel zu treten. Nun schließt sich der Greifer und die Pflanze kann mit dem kompletten Wurzelwerk entfernt werden. Klappt meistens relativ gut. Besonders viel Freude macht es natürlich dennoch nicht.

Dennoch haben wir mit diesen beiden Utensilien die Plage relativ gut in den Griff bekommen.

Betrachte ich mir die Bilder nun (März 2017) erneut schaut das Gras wirklich saftig grün aus. Zumindest im Vergleich zum derzeitigen Zustand. Nach dem Winter sind doch einige braune Stellen zu entdecken.

Rasenpflege nach dem Winter

Damit der Rasen wieder etwas saftiger wird, werde ich demnächst mit dem Rasenrechen die abgestorbenen Halme entfernen. Zudem wird dadurch Unkraut und Filz entfernt. Zudem lockert es den Boden auf und soll der Belüftung zuträglich sein. Unser Landschaftsbauer meinte im vergangenen Jahr, dass wir noch nicht ans Vertikutieren denken sollen, obwohl dies häufig als optimales Rasenpflegeprozedere angesehen wird.

Junger Rasen benötigt zunächst starke Wurzeln und die werden durch zu frühes Vertikutieren direkt mit entfernt.

(So habe ich die Information im Kopf)

Leuchtet mir ein, klingt logisch. Also, wenn der Rasen das nächste Mal trocken ist, werde ich den Rechen ansetzen und Vorher- Nachher-Bilder erstellen.

Lücken wollen wir mit frischen Grassamen füllen und im Anschluss etwas Düngemittel einarbeiten. Und dann muss erneut regelmäßig gemäht werden. Hoffentlich bald automatisch 😉

Abflussdeckel werden überdeckt

Da wir zwei geschlossene Abflüsse auf unserem Grundstück haben dürfen diese überdeckt werden. Wichtig ist an dieser Stelle, dass Ihr grob wisst, wo sich diese befinden.

Die genaue Position kann zukünftig via Flock ermittelt werden. Wo der Untergrund weich ist = kein Deckel 😉 Ist der Untergrund dagegen hart, wird sich ein Deckel darunter befinden.

Geöffnet werden müssen die Deckel, wenn das Rohr darunter verstopft ist. Eine Verstopfung kommt etwas aller zwanzig Jahre vor. Sollte dies passieren, kann noch immer die Wiese an der Stelle entfernt werden.

Entscheidung gegen Rollrasen

Soll es Rollrasen werden? Diese Entscheidung haben wir unsere Geldbörse treffen lassen. Bei einem Quadratmeterpreis von etwa 4.50€ für den Rasen und ggf. circa 2,00€ für das Verlegen, kann sich die Kosten jeder selbst ausrechnen.

Zudem stelle ich mir die zukünftige Zeit idylisch vor. Wenn der erste Samen aufgeht und das Gras anfängt zu sprießen.

Wie wollen wir mähen?

Die Frage stellt sich noch immer. Ein Benzin-Rasenmäher wird überdimensoniert sein, ein Spindelmäher eventuell zu klein. Allerdings stelle ich mir dies aktuell sehr interessant vor. Mähen ohne Krawall.

Genauso ist es geschehen. Wir haben uns den Spindelmäher Gardena 380 EC gekauft.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*