News Ticker

Rohbau im Erdgeschoss

Das komplette Erdgeschoss wurde gemauert. Der ganze Prozess hat fünf Tage gedauert und ihr erfahrt was an den einzelnen Tagen geschehen ist. Zudem gehe ich etwas auf die Unterschiede einzelner Mauerwerke ein!

Rohbau Erdgeschoss Tag7 nach Start Rohbau im Erdgeschoss nach dem ersten Tag mauern

Warum Poroton?

Ehrlich gesagt kann ich hierzu keine objektive Antwort geben. Der Nachbar von meinen Eltern ist Maurer und sagte einmal: „Wenn ich heute noch einmal ein Haus bauen würde, dann mit Poroton“. Mit diesem Wissen sind wir zu den Hausbaufirmen gegangen. Natürlich sind alle von Ihrem Material überzeugt. Uns hat zudem gefallen, dass keine dedizierte Dämmung notwendig ist.

Bei der Produktion eines Kalksandsteines wird Wasser benötigt, wodurch dieser mehr Restfeuchte aufweist als ein im Feuer gebrannter Ziegel. Das muss kein Problem darstellen, allerdings müsst Ihr in den ersten Jahren eure Wände quasi trockenheizen.

Mit Ziegeln wurde schon immer gebaut 😉

Ist zwar keine sehr objektive Begründung aber für mich als Laie logisch!

Erster Tag mauern

Unser Eingang mit Wachhund!

Eingang Rohbau

Der Rohbau-Eingang wird bereits bewacht

Im Norden befindet sich unsere Einfahrt, daher existieren an dieser Stelle keine Fenster. Unsere Handwerker haben daher bereits sechs komplette Reihen geschafft. An ein paar Stellen waren die Lücken zwischen den Ziegeln etwas zu groß, wodurch Mörtel für die Festigkeit sorgt.

Die komplizierteren Seiten sind noch nicht so weit gemauert. Wofür der Stahlkern in Richtung Süden ist, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Der Flachstahl im Hauswirtschaftsraum wurde nun umgebogen. Welchen Nutzen dieser hat, weiß ich noch nicht!

Tag 2 – zwei Außenwände komplett

Rohbau am Tag 2

Unser Rohbau nach dem 2. Tag mauern

Die Wand zur Einfahrt besitzt bereits ihre komplette Höhe. 12 Ziegelreihen wurden gemauert.

Ziegelwand 12 Reihen

12 Reihen bereits am 2. Tag vollendet

Ebenso die Wohnzimmerwand mit den drei Türaussparungen ist bereits komplett fertig gemauert.

Wohnzimmerwand

Rechts seht Ihr die Wohnzimmer-Tür, in der Mitte die Terrassentür und links die Küchentür

Weitere Impressionen:

Alle Außenwände fertig – Tag 3

Rohbau Tag 3

Am dritten Tag sind die Außenwände bereits komplett gemauert

Alle Wände besitzen nun die komplette Höhe und die erste Vorstellungsrunde im Haus kann beginnen! Wir sind etwas durch den Rohbau gelaufen und haben die Couch platziert und uns über die Enge gewundert. Als wir wieder zu Hause waren, kurz die aktuelle Wohnung vermessen und festgestellt. Der Fernseher ist zukünftig 30 cm weiter weg. Im Rohbau könnt ihr euch Abmessungen sehr schlecht vorstellen!

Innenansichten Tag 3

Innenansicht Rohbau

Panoramaaufnahme im inneren von Bomschtown

Das Mauern der tragenden Innenwände hat begonnen. Zimmer können langsam erkannt werden.

Alle Mauern stehen am Tag 4

Rohbau EG Tag 4

Der Rohbau des EG wurde fertig gestellt; nur die Decke fehlt noch

Am vierten Tag wurden alle Mauern im EG fertig gemauert. Es fehlten ja lediglich noch die Innenwände.

Die Decke wird am Montag gegossen. Dafür wurden bereits verschiedenste Stahl-Varianten von der Stahl Center Leipzig GmbH geliefert.

Stahl im Hausbau

Stahl in verschiedenen Ausprägungen und Biege-Formen

Mit der Decke wird der EG Rohbau beendet

Rohbau EG mit Decke

Rohbau im Erdgeschoss hat eine Decke erhalten

Am fünften Tag der Mauerarbeiten haben wir eine Decke erhalten. Hierfür mussten wir unsere erste Hausaufgabe erledigen. Der Elektriker wollte wissen, an welchen Positionen die Deckenauslässe entstehen sollen.

Da es am Montage-Tag etwas geregnet hat, sind einige Zimmer nass. Scheibar wurde die Decke des Arbeitszimmer später montiert, denn dieser Raum ist am feuchtesten.

Selbstverständlich erklomm ich das Gerüst um die Decke von oben zu sehen.  Deutlich könnt ihr das Rohr für den Wäscheabwurfschacht erkennen. Dieses ragt aktuell noch etwa 20cm aus der Decke empor. Dahinter befindet sich ein Loch, wessen Beduetung sich uns noch nicht erschlossen hat.

Details der Fensterstürze

Der Fenstersturz hält die Mauer über der Ausparung. Er verteilt das auf ihn lastende Gewicht auf beide Mauerteile gleichmäßig. Sinnvoll ist diese Technik aber einer Öffnungsbreite von über 60 cm. In unserem Fall werden somit alle Öffnungen mittels Sturz befestigt.

Im Inneren sind mir bei zwei Stürzen Unregelmäßigkeiten aufgefallen. Im Wohnzimmer sitzt der Sturz auf einer vergleichsweise dicken Mörtel-Schicht. Im Arbeitszimmer scheint der Ziegel zu klein geschnitten. Dieser wurde mit viel Mörtel an die korrekte Position gebracht. Ob das Spaltmaß der Norm entspricht, muss ich noch herausfinden!

An der rechten Ecke des Küchenfensters ist der Ziegel etwas ausgeplatzt. Aber das dürfte kein größeres Problem darstellen.

Kuchenfenster Ecke Ziegel

Ziegel etwas abgeplatzt, daher die Lücke mit Mörtel gefüllt

Materialien für den Rohbau

Als Bitumen-Dachdichtungsbahn wird Vedag Vedatect G 200 DD verwendet. Der „Deckelnder Dünnbettmörtel“ ist von maxit und trägt die Bezeichnung mur 900 D.

Als Mauerziegel kommt ein Eder XP 10 (Ziegelwerk Freital EDER GmbH) mit den Abmessungen 200x365x249mm zum Einsatz. Der Hersteller selbst spricht von einem Planziegel mit einer Trockenrohdichte von 680 kg/m³ und einer mittleren Druckfestigkeit zur Lagerfuge von mehr als 12,5 N/mm² sowie einer Wärmeleitfähigkeit von 0,0932 W/mK. Als Verbundfestigkeit wird 0,30 N/mm² angegeben, das Brandverhalten liegt bei A1 und die Wasserdampfdurchlässigkeit bei 5/10. Als Wärmedämmung wird U = 0,26 W/m²K angegeben.

Mit solch einem Ziegel können Energiesparhäuser der KfW 85 Klasse ohne zusätzliche Dämmung gebaut werden.

[otw_shortcode_info_box border_type=“bordered“ border_style=“bordered“ rounded_corners=“rounded-3″ icon_type=“social foundicon-thumb-up“]Ob eine zusätzliche Dämmung benötigt wird, entscheidet der Ziegel und der Wert der Wärmedämmung.[/otw_shortcode_info_box]

Ein Ytong Planblock mit einer  Wärmeleitfähigkeit von 0,10W/m erreicht zwar einen U-Wert von 0,23W/m²K ist allerdings bereits 40cm dick.

Im Vergleich erreicht ein Eder XP 8 gar eine Wärmedämmung von 0,16 W/m²K, erzeugt allerdings eine Wandstärke von 49 Zentimeter.

Zusätzlich werden U-Schalen (Artikel-Nr. 6036) in 250x365x238mm vermauert. Das Gewicht einer einzelnen Schale beträgt 10kg. Die Innenwänder besitzen eine Abmessung von 200x365x249 Millimeter.

Die Stürze wurden ebenfalls direkt von Eder geliefert. Genau handelt es sich um die Artikel-Nr. 8510. Diese Stürze sind 71mm hoch und 115 mm breit. Das Gewicht liegt bei 16 kg je Meter. Je nach Länge gibt es unterschiedliche Artikelnummern. Die Maximallänge beträgt 300 Zentimeter.

Wo gemauert wird fallen Steine zum Opfer

Ziegelverschnitt

Verschnitt gibt es immer – Unser Steinhaufen am Tag3

Was ist ein Planziegel/Planstein?

Ein Planstein ist nichts anderes als Ziegel der eine „glatte“ Oberfläche aufweist. Kompliziert ausgedrückt befinden sich alle Punkte in einer Ebene. Dadurch können mehrere Ziegel versetzt übereinander gesetezt werden. Die Stoßfuge – als der Bereich an dem zwei Tiegel gegeneinander stoßen – wird häufig mörtellos verzahnt.

Werkzeuge für den Rohbau

Eine martialische Maschine um Ziegel in Form/Größe zu schneiden.

Ziegel schneiden

Säge zum Ziegel schneiden

Auf unserer Baumaschine wird eine Trennmaschine mit Nassschnitt verwendet. So staubt es wenig und die Poroton-Ziegel werden sicher auf Maß geschnitten.

Und die Maschine im Einsatz!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*