News Ticker

Treppen Bemusterung

Am Samstag den 27. Juni kündigte Herr Freudenthal von Creative Design Treppen eine E-Mail mit mehreren Treppen-Ideen an. Wir sollen Ihm unsere Vorstellungen mitteilen und dann besprechen wir die Treppe bei der Vor-Ort-Bemaßung.

Treppenhaus im EFH Eine freistehende Treppe benötigen wir nicht, da wir ein Treppenhaus haben

Die Firma hat sich auf individuelle – grundsätzlich ist jede Treppe individuell – Holztreppen spezialisiert. In den zwei PDFs haben wir uns eine Menge Treppen angeschaut, allerdings sind nahezu alle freistehend und dies passt bei uns nicht. Wir planen im Haus ein Treppenhaus, wodurch den Stufen auf jeder Seite eine Wand zur Verfügung steht.

Treppenhaus im EFH

Eine freistehende Treppe benötigen wir nicht, da wir ein Treppenhaus haben

Arten von Treppen

Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Arten eine Treppe zu gestalten: Bolzentreppen, Wangentreppen, Faltwerktreppen oder Spindeltreppen.

Würde sich unsere Treppe im Wohnzimmer oder zumindest im sichtbaren Bereich befinden, dann wäre unsere Wahl sicherlich auf eine Faltwerktreppe gefallen. In unserem Fall aber kommt nur eine Bolzen- oder Wangentreppe in Frage.

Für mich stellt sich aktuell die Frage, wo der Unterschied zwischen einer Bolzentreppe mit Wandwange und einer eingestemmten Wangentreppe ist.

Wangen = Holz an der Seite

Setzstufe = senkrechtes Bauteil zwischen zwei Stufen (wichtig bei geschlossenen Treppen)

Was ist eine Bolzentreppe?

Laienhaft ausgedrückt, werden die einzelnen Trittstufen über eine Schraube (Bolzen) in der Wand fixiert. Getragen wird die Treppe entweder nur über diese Befestigung oder mittels Geländer. Dies wird dann als handlauftragend bezeichnet.

Eine Bolzentreppe kann zudem eine Wandwange erhalten. Also ein Holzstück, welches vor die Wand gesetzt wird. Die einzelnen Stufen werden seitlich nicht durch die Wand sondern von der Wange begrenzt.

Eine Wangentreppe

wird im Unterschied dazu auf beiden Seiten durch dieses Holzstück (Wange) begrenzt. Im Normalfall erhaltet ihr eine eingestemmten Wangentreppe. Im Vergleich zur aufgesattelte Holzwangentreppe liegen die Wangen oberhalb der Stufen.

  • eingestemmt = Wangen oberhalb der Stufen (seitlich durch Holz begrenzt)
  • aufgesattelt = Wangen unterhalb der Stufen (wird seitlich nicht durch das Holz begrenzt)

Eine Wandwange erleichtert das Säubern, da die Wand nicht dreckig wird!

 Welches Holz ist das richtige?

Standard ist bei uns Buche, Eiche ist teurer aber auch besser?

Auch Ahorn kann gewählt werden und schon hätten wir alle heimischen Laubhölzer aufgezählt. Im Treppenbau wird von der Eiche vor allem das robuste Kernholz verwendet. Buche ist etwas feuchtigkeitsempfindlicher, was bei unserer Positionierung keine Rolle spielen dürfte. Ahorn wird besonders häufig als Handlauf oder Wangen-Material eingesetzt.

Der Preis kann durch eine Mischung verschiederner Holzarten optimert werden. So könntet ihr euch für Treppenstufen und Handläufe aus massivem Hartholz entscheiden, für die Wangen kann Nadelholz Verwendung finden. Die Setzstufen könnten gar lediglich aus Spannplatten bestehen.

Weiterführende Informationen: Selbst-bauen.de

Die Bemusterung

Mit Herrn Freudenthal haben wir über die Beleuchtung der Treppe gesprochen. Hierbei gibt es grundsätzlich 3 Varianten.

  • Wangenbeleuchtung
  • Stufenbeleuchtung
  • Geländerbeleuchtung

Gerade letztere empfinden wir als sehr interessant, da das indirekte Licht auch das Geländer bestrahlt.

Planung, beleuchtetes Treppengeländer

Ideen für die Beeuchtung des Treppengeländers

Beleuchtung des Treppengeländers/Handlauf

Im Detail könnte das Geländer wie folgt beleuchtet werden.

Planung Treppengeländer beleuchten

Links die Wand, in braun das Geländer, gelb das Licht

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*