News Ticker

Foto-Hintergrund-System im Arbeitszimmer

Foto-Hintergrund-System im Arbeitszimmer Foto-Hintergrund-System im Arbeitszimmer

Schon vor der Flucht ins Homeoffice, war es mir ein Anliegen mein Arbeitszimmer neu zu gestalten. Der Schreibtisch sollte gedreht werden und ich habe mir eine farbige Wand im Hintergrund gewünscht. Was passt hier besser, als ein Hintergrund-System für Fotografen?

Überlegungen

Mehrere Bedürfnisse habe diese Idee geformt.

  1. Ich benötige einen Hintergrund um Produkte zu fotografieren
  2. Ich möchte gerne einen Standard-Hintergrund für die Videotelefonie
  3. Der Hintergrund soll ein besonderes Ambiente fördern
  4. Eventuell möchte ich einen Greenscreen installieren

Dadurch hat sich eine Lösung ergeben, ich werde verschiedene Fotohintergründe verwenden und diese an einem Wandmontage-Set befestigen. Diese Sets gibt es einfach, zweifach, dreifach und als vierfache Ausführung. Da ich potentiell vier Hintergründe verwenden möchte, muss es das 4-fach Set werden, zumal die preislichen Unterschiede gering sind.

Was wird benötigt?

Folgende vier Einzelteile habe ich mir bestellt:

  • Montageset ~ 80€
  • Hintergrund ~35€
  • Aluminiumstange ~ 50€
  • Hintergrund inklusive Aluminiumkern ~ 100€

Die Gesamtkosten beliefen sich demnach auf etwa 265 Euro.

Montageset

Mein Montageset für 4 Hintergründe hat auf Amazon ~ 80 Euro gekostet. Als Hersteller wird Dynasun angegeben. Achsen, Expan, Gewichte und Ketten sind im Set enthalten.

Es stellte sich heraus, dass dies die einfachste Überlegung war. 🙂

Fotohintergrund

Wie viel Wand soll überdeckt werden? Welche Maße gibt es?

Am liebsten hätte ich die komplette Breite meiner 3270 Zentimeter langen Wand überdeckt. Allerdings sind die Hintergründe nicht in allen Größen erhältlich. Da ich nicht nur einfarbige Fotoleinwände verwenden mochte, schrumpfte die Auswahl drastisch. Ich musste mich auf ein „gängiges“ Maß einigen.

Zudem sind viele Hintergründe dafür gedacht auf dem Fußboden fortgeführt zu werden, damit eine Hohlkehle entsteht. Dies benötige ich nicht, wodurch mir eine Länge von 3 Metern genügt.

Um die Qualität zu testen, habe ich mir einen Fotohintergrund für 35 Euro der Marke YongFoto bei Amazon bestellt. Dieser Hintergrund wird lediglich in 2,5x3m angeboten.

Fotohintergrund: Graffiti Backstein im Arbeitszimmer
In Videotelefonaten schaut der Hintergrund sehr schön aus.

Aluminiumstange

Vor der Installation muss das Bild auf einen Kern geklebt werden. Damit der Hintergrund aufgehangen werden kann, wird ein Kern benötigt. Diese Stange aus Aluminium habe ich nur in einer Länge von 2,75m gefunden. Der Außendurchmesser liegt bei 50mm. Durch dieses spezielle Maß, betrugen die Versandkosten 16,90 Euro.

Aluminiumstange für Hintergrundkarton mit einem Durchmesser von 50mm hat bei Amazon 30 € gekostet. Diese habe ich selbständig gekürzt.

Theoretisch kann man den Hintergrund auch auf einen Pappkern kleben, allerdings habe ich keinen Händler gefunden.

Welche Durchmesser sind geeignet? Auf das Befestigungssystem passen unterschiedliche Durchmesser. Angefangen bei etwa 46mm bis hin zu 72mm.

einfarbiger Hintergrund

Zeitgleich musste ich mich für einen einfarbigen Vinyl-Hintergrund entscheiden. Ich habe mich für einen wendbaren der Firma Fondart entschieden. Gewendet habe ich die Farbe allerdings noch nie, denn dafür müsste ich die Rolle drehen. Diese Arbeit möchte man sicherlich nur selten erledigen.

Zum Fotografieren nutze ich einen grauen Vinyl Hintergrund von Fondart. Dieser kostet inklusive Aluminiumkern etwa 100€ in der Größe: 250x300cm.

Einfarbiger Hintergrund wird abgerollt

Montage des Fotohintergrunds

Die Halterung wird mittels fünf Löchern/Dübeln/Schrauben an der Wand oder Decke befestigt. Hierzu müsst ihr lediglich auf den Abstand zueinander achten. Und die Ausrichtung sollte möglichst waagerecht sein, denn ansonsten lässt sich der Fotohintergrund schlecht einhängen.

Wie ich beschrieben hatte, könnt ihr eine vorgefertigte Fotoleinwand kaufen, oder euch diese selbst konfektionieren. Ich musste hierzu die Aluminiumstange auf das passende Maß sägen. Bei mir sind es 2545 mm. Gesägt habe ich mittels elektrischen Fuchsschwanz, entgratet wurde mittels Feile.

Auf der Stange ist eine durchgängige Linie, die sehr gut als Anhaltspunkt für den folgenden Klebevorgang genutzt werden kann.

Zunächst habe ich über die gesamte Länge doppelseitiges Klebeband befestigt. Dann die Leinwand angelegt und von der Rückseite mit Klebeband an der Stelle fixiert. Diese Übung musste ich dreimal wiederholen, bis die Leinwand gerade an der Stange heftet.

Passt auf, dass ihr an den Enden der Leinwand mindestens jeweils 1 Zentimeter Überstand habt. Sollte der Hintergrund doch etwa schräg aufgerollt werden, hilft euch dieser Puffer.

Ist euch dies geglückt muss lediglich noch die Halterung eingeschoben und durch Drehen fixiert werden. Dann die Rolle einhängen und den neuen Fotohintergrund genießen.

Fotohintergrund Baum auf Wiese
Auf Fotos und in Videos wirkt die Qualität des Hintergrunds besser als in echt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*