News Ticker

Unser Lamptyrium

Mein Lamptyrium erklärt Mein Lamptyrium erklärt

Der Wunsch war einfach: Die Außenleuchten sollen sich automatisch ein- und ausschalten. Im Hinterkopf war zudem der Wunsch nach einem Farbenspiel verankert. Warum wir uns letztendlich für Philips Hue als System entschieden haben, werde ich euch verraten. Unser Lamptyrium in x Phasen.

Außenlampen mit Standard-Sockeln

Begonnen hat alles mit der Wahl unserer Außenlampen. Also bereits im Jahr 2015. Im erwähnten Artikel hatte ich bereits beschrieben, dass ich bewusst Standard-Leuchtmittel verwenden wollte. So kann ich RGB-Leuchten integrieren und komme meinem Traum sehr nah.

Automatisierung via Somfy Z-Wave UP Empfänger

Diese Variante scheiterte zu Teilen.

Wir erweiterten unsere Tahoma-Box bereits vor langer Zeit mit einem Z-Wave-Empfänger. Um genau dieses Produkt verwenden zu können: Z-Wave Unterputz Empfänger von Somfy.

Dieses Modul muss in die Dose des Lichtschalters eingebaut werden.

Da mir dies nicht glückte, half uns ein Elektriker. Da die wenigsten Elektriker allerdings regelmäßig Somfy verbauen, funktionierte zwar der Empfänger, schaltete allerdings das Licht nicht.

Somfy Z Wave Modul
Dieser Modul muss unterputz verbaut werden

Auch das Somfy-Forum.de wirkt eher wie ausgestorben und mir konnte nur wenig geholfen werden. Irgenwann allerdings haben wir das Problem tatsächlich lösen können. Das Licht der Ostseite kann via Somfy gesteuert werden. Heureka!

Das Licht der Südseite hängt allerdings an einem Doppelschalter. Hier haben wir bis heute keine funktionierende Unterputz-Schaltung integrieren können. Nachdem wir ein Somfy-Modul mittels Kurzschluss den Tod zufügten, verließ uns die Lust. Das Vorhaben wurde vertagt.

3 von 7 Leuchten werden via Somfy angesteuert. RGB nicht möglich.

Z-Wave-Leuchte von Zipato

Die Lösung schien einfach. Eine Leuchte auf Basis des Funkstandards Z-Wave muss her. Ich will das Licht schließlich mit dem Telefon bzw. zumindest mit der Somfy-App steuern.

Allerdings gestaltete sich die Auswahl an Leuchten nicht sonderlich einfach, da unsere Außenlampen im Inneren maximal 60mm tief sind. Die Zipato Leuchte dürfte also gerade so passen – dachte ich mir vor dem Kauf.

Die Wahl fiel auf die Zipato rgbw2.

Zipato rgbw2.eu RGBW Lampe 2-Z-Wave Plus
Schöne Leuchte allerdings hat mich schon zu BEginn die etwas hohe Leistungsaufnahme von 9,4 Watt gestört. App funktioniert überraschend gut 😉Auf Amazon ansehen

Leider hat unsere Lampe die Aufnahme der Leuchte verweigert. Also musste ich den Steg in der Mitte etwas bearbeiten. *mit Feile hantiert

Die Leuchte passte, sie leuchtete auch! Also die passende App installiert und glücklich verschiedene Farben eingestellt. Klasse, nun kann ich aus der Ferne die Lampe einschalten und sogar die Farbe ändern. Ich bin am Ziel!

Dann wäre es allerdings kein richtiges Lamptyrium 🙂

In der Somfy-App konnte ich die Lampe ebenfalls problemlos einbinden. Mit Z-Wave verbinden und schon wurde mir ein Leuchtmittel angezeigt, welches ich Ein- und Ausschalten kann. Doch was ist mit dem Farbwechsel? Dies funktioniert nicht über die Applikation von Somfy. Ich war enttäuscht.

4 von 7 Leuchten werden via Somfy angesteuert. RGB bei einer Leuchte theoretisch möglich.

Ich habe entschiede, mir reicht das nicht. Da ich schon immer mit dem Gedanken gespielt habe, einige Lichter mittels Philips Hue zu steuern, kaufte ich kurzerhand eine Bridge.

Der Umstieg auf Philips Hue

Und Philips Hue wiederrum funktioniert mit Somfy. Also genügt es ja, dass ich eine Hue Bridge kaufe und dann die Lampe einlerne.

Philips Hue wird im übrigen „Hü“ ausgesprochen!

Die Philips Hue Bridge
Informationen zur Hue Bridge von Philips: Auf Amazon ansehen

Die Bridge konnte ich problemlos mit meiner Tahoma-Box koppeln. Also Leuchte einbauen und weiter geht es.

Innr E27 smart bulb colour

Wifi Leuchte von Innr im E27 Format
Wifi Leuchte von Innr im E27 Format

Dies innr Leuchten sind nicht übermäßig teuer und mit Philips Hue kompatibel. Der Stückpreis würde anschließend somit bei etwa 27,50 Euro liegen. Zum jetzigen Zeitpunkt erscheint dies fair.

Innr Smart LED RGB dimmbar
Folgende Leuchte haben wir gekauft: Auf Amazon ansehen

Nach dem Einbau die Hue App gestartet und nach der Leuchte gesucht. Hach, wie toll. Ein Nicht Philips-Gerät ist mit der Philips-App kompatibel. Wichtig, da der Preis der Leuchte mehr als 50% unter dem Preis der Philips Leuchten liegt.

Im Anschluss ganz aufgeregt die Tahoma-Box konfiguriert. Aber was sehen meine traurigen Augen?

0 hue Lampen sind Ihrer hue Bridge zugeordnet

Somfy Tahoma
0 hue Lampen sind Ihrer hue Bridge zugeordnet
Tahoma erkennt die Philips Hue Bridge aber keine Leuchten von Fremdherstellern

Das Programm von Somfy weiß also mehr als Philips. Kennt scheinbar die Lampen viel besser.

Das Lamptyrium geht in die nächste Runde. Es soll nicht die Letzte sein.

Philips Hue Leuchten testen

Ich gehe davon aus, dass Tahoma im Zusammenspiel mit der Philips Hue Bridge nur Philips Original Leuchten akzeptiert. Also muss ich diese testen!

Da die RGB-Leuchten von Philips allerdings über 70mm breit sind, musste ich auf die „White“ Version zurückgreifen.

Philips Hue White E27 LED Lampe
Passt bei dem Leuchtmittel auf die Preise an, denn bei mir war das 2-er Pack günstiger als ein Set mit einer höheren Anzahl an Leuchten. 1 Leuchte kostet aktuell 17€, für das Doppelpack habe ich 28€ gezahlt. Das 3-er Pack kostet aktuell etwa 47€ und im 5er Pack bezahlt man noch immer 15,50 je Leuchte. Auf Amazon ansehen
Verpackung Philips Hue White als E27
Mein Doppelpack der Philips Hue White als E27

Damit die Leuchten passen, musste ich den Mittelsteg unserer Außenlampen noch weiter bearbeiten. Eingeschraubt, den Lichtschalter betätigt. Leuchtet!

Philips Hue App gestartet, Lampen gesucht, eingelernt, gedrückt. Leuchtet!

Somfy Tahoma Programm gestartet. Angstvoll geschaut: 1 hue Lampen sind Ihrer hue Bridge zugeordnet. Jaaa! Nun dürfte es funktionieren.

Fassen wir mein Problem zusammen

  • RGB funktioniert nur ohne Somfy
  • Für die Integration mit Somfy benötige ich Original-Philips-Leuchten
  • RGB Philips Leuchten passen nicht in die Fassung unserer Außenlampen

Was darf es also sein? Auf was kann ich verzichten?

Lampensockel Adapter für E27 auf E14

Ich war niedergeschlagen. Meine Vision von einer wechselnden farbigen Hauswand kann ich mir nicht erfüllen. Plötzlich bin ich bei Internetrecherchen auf Lampensockel Adapter gestoßen. Ganz aufgeregt habe ich weitere Datenblätter gewälzt. Ja, das könnte klappen!

Adapter von E27 auf E14 und Philips Color Ambiance E14 Kerzenlampe

Adapter im Baumarkt gekauft, Leuchten bei Amazon bestellt und gewartet.

Da ich von meinen ersten Lamptyrium-Akten gelernt habe, zunächst ein Doppelpack der Philips Hue White & Color Ambiance E14 LED Kerze bestellt. Ein sperriger Name für RGB LED Lampen 😉

Philips E14 Hue Leuchtmittel
Leider kosten die E14 Modelle noch mehr, als ihre E27 Adaptionen. Es lohnt sich also besonders auf Sonderangebote und die Packungspreise zu achten. 1-er Pack etwa 47€, 2-er Pack circa 73€ (~36,50€ je Stück) und 3-er Packs knapp 120 Euro. Also etwa 40 € pro LED Kerze.Auf Amazon ansehen

Als ich beides in Händen hielt, startete der Test. Akzeptiert die Tahoma Box die Original Leuchten aber über einen Adapter? Mittlerweile ist ja alles möglich 😉

Keine Schwierigkeiten gehabt. Der Adapter macht was er soll! Dadurch lassen sich Leuchtmittel mit E14 Sockel in eine Fassung mit E27 schrauben. Mein Highlight dabei, die E14 Leuchtmittel sind so schön schlank. Ich muss unsere Lampen also nicht bearbeiten.

Lampensockel Adapter E27 auf E14
Test war erfolgreich, ich kann die Sockeladapter in einer Großraumpackung bestellen.Auf Amazon ansehen

Unser Lamptyrium wurde beendet

Endlich ist es soweit! Es lassen sich alle Außenleuchten einzeln ansteuern. Wir können Szenerien bilden und das Haus automatisch beleuchten, sobald die Sonne untergegangen ist. Die Außenlampen integrieren sich nun endlich in unsere Somfy-Welt.

Philips Hue Somfy Welt

Unser beleuchtetes Haus

Es leuchtet so schön bunt 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*